Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen Überblick über die Einreisebestimmungen für Indien geben. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir keine verbindlichen Angaben machen können, da eine kurzfristige Änderung der Bestimmungen möglich ist.

Visumspflicht in Indien

Seit dem 27.11.2014 haben deutsche Staatsangehörige die Möglichkeit, bei der Ankunft in Indien ein Touristenvisum (Visa on Arrival) nach vorheriger Beantragung einer elektronischen Reiseerlaubnis (ETA) zu erhalten. Hierzu muss das ETA spätestens vier Tage vor der Einreise in Indien beantragt werden. Es berechtigt zur einmaligen Einreise und für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Die Beantragung des ETA können Sie auf dieser Seite vornehmen:

https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html

Dort finden Sie auch die Voraussetzungen für den Erhalt eines solchen Visums. Weitere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung.

Das reguläre Touristenvisum mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 6 Monaten kann nach wie vor bei der Botschaft beantragt werden. Auch eine mehrmalige Einreise ist mit diesem Visum möglich (multiple entry visa). Eine Beantragung des regulären Touristenvisums am Flughafen in Indien ist nicht möglich.

Zuständigkeit für Visumsbeantragung

Je nach dem in welchem Bundesland Sie wohnen, sind unterschiedliche Visastellen für Sie zuständig. Für Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen:

India Visa Application Center
Cox and Kings GmbH
Wichmannstrasse 6
0787 Berlin

Tel: +49 30 26949750
Fax: +49 30 26949751
http://www.in.de.coxandkings.com/berlin

Für Baden-Württemberg und Bayern:

India Visa Application Center
Cox and Kings GmbH
Landshuter Allee 8 (3rd Floor)
80637 Munich

Tel.: +49 30 26949750
Fax: +49 30 26949751
http://www.in.de.coxandkings.com/munich/

Für Bremen,Hamburg, Niedersachsen,Schleswig-Holstein:

Indo-German Consultancy Services, (IGCS)
Mundsburger Damm 6
22087 Hamburg

Tel.: +49-40 2880560
http://www.igcsvisa.de

Und für Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland:

Indo-German Consultancy Services, (IGCS)
Bettinastr. 62
60325 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 74 222 00
http://www.igcsvisa.de/


Bitte beachten Sie, dass eine Verlängerung des Visums nur in absoluten Ausnahmefällen möglich ist und ein unberechtigter Aufenthalt eine Haftstrafe oder ein Einreiseverbot nach sich ziehen kann.

Weitere nützliche Tipps für die Einreise in Indien

Überprüfen Sie genau, ob Sie bei der Einreise einen Einreisestempel in Ihrem Reisepass erhalten, da der Nachweis über Ihre Aufenthaltsdauer bei der Ausreise ansonsten problematisch werden könnte.

Die Einfuhr von Waffen und Goldmünzen ist streng verboten. Außerdem dürfen indische Rupien weder aus- noch eingeführt werden. Ein weiteres Einfuhrverbot gilt für pornographisches Material.

Weitere Informationen zu Zollbestimmungen in Indien erhalten Sie auf http://www.zoll.de/. Die Angaben auf dieser Seite gelten für deutsche Staatsangehörige. Reisende anderer Nationalitäten sollten sich bei der Botschaft Ihres Heimatlandes über Visum und Einreisebestimmungen informieren.