Höhepunkte

  • Delhi
  • Shekhawati
  • Bikaner
  • Jaisalmer
  • Jodhpur
  • Ranakpur
  • Udaipur
  • Jaipur
  • Ranthambore
  • Agra
  • Khajuraho
  • Varanasi

In 19 Tagen durch den Norden Indiens

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der indischen Kultur und erleben Sie auf Ihrer Reise ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Programm, welches Sie zu den schönsten Orten in Nordindien und Rajasthan führt. Sie starten im verrückt fröhlichen Delhi und reisen u.a. über Bikaner, Jaisalmer, Udaipur, Ranthambore, Agra und Khajuraho bis zur heiligen Stadt Varanasi. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Abenteuer durch das kontrastreiche Land Indien.

Inklusive:
  • 2 Inlandsflüge laut Programm
  • 18 Nächte in ausgewählten Hotels mit privatem Bad
  • (einige Übernachtungen in Heritage Hotels)
  • Tägliches Frühstück, 1 Mittagessen, 2 Abendessen
  • Örtlich wechselnde deutsch- oder englischsprachige Reiseleiter
  • Alle Transfers in privatem, klimatisierten PKW mit Fahrer
  • Zugfahrt von Agra nach Jhansi, 2. Klasse
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • 24h Ansprechpartner vor Ort

ab 1.999 €

  • 1 Ankunft in Indien

    Namaste! Nachdem Sie am Flughafen in Delhi angekommen sind, werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Von dort aus geht es zu Ihrer ersten Unterkunft. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können sich von der Anreise erholen.

    Übernachtung: Delhi

  • 2 Abenteuerliches Delhi

    Am heutigen Tag können Sie sich gleich auf mehrere Highlights freuen. Mit einer traditionellen Rikscha werden Sie zunächst die Altstadt von Delhi auskundschaften. Ihre Route führt Sie zur Gedenkstätte von Mahatma Gandhi und der Freitagsmoschee. Die Jama Masjid, wie die Freitagmoschee auch genannt wird, ist die größte Moschee Indiens. Sie besticht allerdings nicht nur alleine durch ihre beachtliche Größe, sondern auch durch ihre beeindruckende Gesamterscheinung. Weiter geht es dann mit der Besichtigung des Roten Forts, welches zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Am Nachmittag werden Sie in Neu-Delhi erstklassige Bauwerke aus der Kolonialzeit besichtigen und einen Blick auf das berühmte India Gate sowie das Qutab Minar werfen.

    Übernachtung: Delhi

  • 3 Shekhawati-Region mit kunstvollen Havelis

    Nach einem entspannten Frühstück geht Ihre Reise weiter in die idyllische Shekhawati-Region. Dort angekommen werden Sie am Nachmittag die alten Havelis (Kaufmannshäuser) erkunden. Die Gebäude sind wundervoll dekoriert und mit auffälligen Wandmalereien versehen. Aufgrund der kreativen und einmaligen Gestaltung der Havelis wird die Region auch gerne als „Freiluft-Kunstgalerie“ betitelt. Nutzen Sie also die Chance, erstklassige Fotomotive einzufangen und mit nach Hause zu nehmen.

    Übernachtung: Nawalgarh

  • 4 Tempel der Ratten in Bikaner

    Am nächsten Morgen geht es weiter nach Bikaner. Auf dem Weg dorthin haben Sie noch einmal die Möglichkeit, weitere Havelis mit einer etwas anderen Gestaltung in der Stadt Fathepur zu besichtigen. In Bikaner angekommen geht es am Nachmittag zum Tempel Karni Mata. Dieser wird von unzähligen Ratten bewohnt, die sowohl von den Priestern als auch von den ankommenden Pilgern mit Erstaunen bewundert und gefüttert werden. Dieses einmalige Erlebnis wird garantiert auch Sie beeindrucken! Von den kleinen Tieren geht es dann weiter zu den großen. Auf der einzigen noch staatlichen Kamelfarm am Rande der Wüste erfahren Sie mehr über Kamele und ihre Lebensweise.

    Übernachtung: Bikaner

  • 5 Von Bikaner nach Jaisalmer

    Durch die strategisch gute Lage an der Karawanenstraße wurde die besondere Bedeutung Bikaners schon früh bekannt. Dies zeigt sich noch heute im imposanten Junagarh Fort. Auf der Weiterfahrt nach Jaisalmer sehen Sie einsame Wüstenlandschaften und können aus weiter Ferne schon das heutige Tagesziel erblicken: Die goldene Stadt Jaisalmer, die sich aus dem Sand der Wüste erhebt.

    Übernachtung: Jaisalmer

  • 6 Wüstenstadt Jaisalmer

    Am sechsten Tag Ihrer Nordindienreise beginnen Sie den Tag in aller Ruhe mit einem ausgiebigen Frühstück. Lassen Sie die letzten Tage Revue passiere und freuen Sie sich auf die spannende Zeit, die noch vor Ihnen liegt. Jaisalmer beeindruckt mit faszinierenden Sandsteinfassaden der alten Havelis und der altertümlichen Festung. Am Nachmittag erleben Sie die Wüste Thar bei einem kurzen Ausflug auf dem Kamelrücken. Von dort haben Sie einen tollen Blick über die weite Ebene der Wüstenlandschaft.

    Übernachtung: Jaisalmer

  • 7 Majestätisches Jodhpur

    Der heutige Tag führt Sie nach Jodhpur. Warum die Metropole auch als „Blaue Stadt“ bekannt ist, wird Ihnen bei einem Blick auf die Häuserfassaden sehr schnell klar. Der Brauch, die Häuser blau anzumalen, entstammt aus der früheren Brahmanen-Zeit und wird noch bis heute als außergewöhnliche Kennzeichnung verwendet. Das Meherangarh Fort, welches ehrwürdig über der 500 Jahre alten Stadt thront, bietet Ihnen einen tollen Blick über das blaue Häusermeer. Sobald der Abend angebrochen ist, werden Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die lebhaften Basare der Region besuchen. Dort erwartet Sie eine bunte Mischung aus faszinierenden Gerüchen, geschäftigen Menschen und vielfältigen Waren. Mit dem landestypischen Tuk Tuk werden Sie anschließend zurück in Ihr Hotel gebracht.

    Übernachtung: Jodhpur

  • 8 Weiterfahrt über Ranakpur nach Udaipur

    Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Udaipur. Auf dem Weg dorthin legen Sie in Ranakpur einen Zwischenstopp ein, um dort den eindrucksvollen Jain-Tempel-Komplex zu besichtigen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lassen Sie das mächtige Bauwerk auf sich wirken. Da der Jainismus keine eigene Bauform entwickelt hat, wurde der Tempelkomplex im 15. Jahrhundert im Stil der hinduistischen Architektur gebaut. Um Ihnen einen einmaligen und authentischen Einblick in die Religion und ihre Bräuche zu verschaffen, steht Ihnen vor Ort ein Priester zur Verfügung, der Ihnen viele interessante Informationen zum Jainismus vermitteln wird. In Udaipur angekommen, können Sie den restlichen Tag ganz in Ruhe ausklingen lassen.

    Übernachtung: Udaipur

  • 9 Bootsfahrt auf dem Pichola-See in Udaipur

    Udaipur präsentiert sich mit einem sehr gut erhaltenen prächtigen Stadtbild. Unterstrichen wird die malerische Gesamterscheinung mit den vielen eindrucksvollen Tempeln und Palästen der Stadt. Durch die wunderbare Lage direkt am Pichola-See, gilt Udaipur als eine der romantischten Städte Rajasthans. Nehmen Sie sich also Zeit und erkunden Sie die Stadt in aller Ruhe bei einem ausgedehnten Spaziergang. Am Abend, pünktlich zum Sonnenuntergang, genießen Sie das schöne Farbspiel bei einer Bootstour auf dem Pichola-See. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnlich schöne Atmosphäre, wenn sich die warmen Farbtöne der untergehenden Sonne auf der Wasseroberfläche des Sees spiegeln und das leise Plätschern des Wassers hören. Hier tanken Sie neue Energie für den nächsten Tag!

    Übernachtung: Udaipur

  • 10 „Pink City“ Jaipur

    Willkommen in Jaipur! Die Hauptstadt Rajasthans erwartet Sie mit vielen geschäftigen Straßen, interessanten Museen und Kunstdenkmälern. Insbesondere die Altstadt von Jaipur ist in einem einheitlichen Stil in rosaroter Farbe getränkt. Daher stammt auch die Bezeichnung „Pink City“, welche ihren Ursprung im Jahr 1876 fand. Traditionell gesehen ist rosarot in Rajasthan nämlich die Farbe der Gastfreundlichkeit. In einer traditionellen Rikscha erkunden Sie die Stadt und lassen die neuen Eindrücke auf sich wirken. Am Abend sollten Sie sich nicht die Chance entgehen lassen, in dem 100 Jahre alten Kinopalast Raj Mandir einen Film im typischen Bollywood-Stil anzusehen (optional).

    Übernachtung in Jaipur

  • 11 Amber Fort & Palast der Winde

    Am Morgen des elften Tages besuchen Sie das berühmte Amber Fort. Dieses beeindruckende Baukunstwerk war einst ein Fürstenpalast und beherbergt einen besonders sehenswerten Spiegelsaal. Des Weiteren besuchen Sie den Palast der Winde, der traditionell Hawa Mahal genannt wird. Das fünftstöckige Gebäude präsentiert sich mit zahlreichen Balkonen und einer Fassade aus rosarotem Sandstein. Gegenüber befindet sich das Freilichtobservatorium Jantar Mantar, ein UNESCO Weltkulturerbe, welches Sie im Anschluss besichtigen.

    Übernachtung in Jaipur

  • 12 Zurück in die Natur

    Nachdem Sie nun einige wunderschöne Städte kennengelernt haben, geht es heute weiter nach Ranthambore. Dort werden Sie abseits des städtischen Trubels die besondere Atmosphäre der Natur erleben. Den restlichen Tag nach Ihrer Ankunft können Sie ganz entspannt am Pool verbringen oder das benachbarte Dorf besuchen.

    Übernachtung in Ranthambore

  • 13 Safari im Ranthambore Nationalpark

    Nach dem Frühstück steht ein Besuch des Ranthambore Nationalparks auf dem Programm. Der Park gilt als einer der letzten Orte auf dieser Welt, der noch freilebende bengalische Tiger beheimatet. Halten Sie also Augen und Ohren offen und vergessen Sie nicht Ihre Kamera. Genießen Sie auf Ihrer Jeep-Safari ein einmaliges Naturerlebnis auf 282 m².

    Übernachtung in Ranthambore

  • 14 Über die Residenzstadt Fatehpur nach Agra

    Am nächsten Morgen verlassen Sie die idyllische Natur und fahren weiter nach Agra. Auf dem Weg dorthin werden Sie das 2.000 Seelendorf Abhaneri besuchen, welches besonders für seinen kunstvollen Stufenbrunnen aus dem 8./9. Jahrhundert bekannt ist. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Bauart dieser Sehenswürdigkeit verzaubern. Bei Ihrem zweiten Zwischenstopp besichtigen Sie die alte Residenzstadt Fatehpur Sikri. Seit 1986 gehören die Baudenkmäler, die dem Palastbezirk angehören, zum Weltkulturerben und werden seither von der UNSECO geschützt. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel in Agra gebracht.

    Übernachtung: Agra

  • 15 Taj Mahal bei Sonnenaufgang

    Den heutigen Tag sollten Sie etwas früher als sonst beginnen. Das Taj Mahal wird pünktlich zum Aufgang der Sonne von den schönsten Farben umhüllt. Diese besondere Atmosphäre und das einmalige Bild sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Historisch und architektonisch beeindruckend ist jedoch nicht nur der „Kronen Palast“, welches die genaue Übersetzung des Taj Mahal ist, sondern auch der 18 Hektar große Garten des Mausoleums. Seit 1983 steht das Taj Mahal offiziell auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Im Anschluss geht es für Sie zum circa 2,5 Kilometer entfernten Agra Fort. Erkunden Sie die Palastanlage in aller Ruhe und lassen Sie sich von der mächtigen Festungsoptik beeindrucken.

    Übernachtung: Agra

  • 16 Mit dem Zug nach Orchha

    Nach dem Frühstück geht es weiter Richtung Süden. Sie fahren mit dem Zug von Agra nach Orchha und haben unterwegs die Möglichkeit, sich mit den Einheimischen über das Leben vor Ort auszutauschen. Nachdem Sie in Jhansi angekommen sind, geht es per PKW weiter bis nach Orchha. Hier gibt es einige bedeutende Bauwerke aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die nur darauf warten, von Ihnen erkundet zu werden.

    Übernachtung in Khajuraho

  • 17 Eindrucksvolle Tempel in Khajuraho

    Der heutige Morgen beginnt mit einer Führung im eindrucksvollen Tempelbezirk von Khajuraho. Das Denkmal des UNESCO Weltkulturerbes umfasst etwa 20 Tempel, die neben ihren erotischen Darstellungen auch für ihre besondere Bauweise und die akkuraten Steinmetzarbeiten bekannt sind. Fast alle Tempel, die Sie in Khajuraho vorfinden, wurden zwischen den Jahren 950 und 1120 erbaut. Am Abend werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach Varanasi.

    Übernachtung in Varanasi

  • 18 Sonnenaufgang am heiligen Ganges in Varanasi

    Beginnen Sie den Tag mit einer Bootstour auf dem heiligen Ganges, Indiens Quelle des Lebens. Erleben Sie selbst, wie die Gläubigen an den Ufern des Flusses ihre heiligen Waschungen und Gebetsrituale durchführen. Sobald Sie wieder festes Land unter Ihren Füßen spüren, geht die Erkundung der spirituellen Stadt weiter. Varanasi ist eine der älteste Städte Indiens und gilt als besonders farbenprächtig und ausdrucksstark. Darüber hinaus ist sie als heiligste Stadt des Hinduismus bekannt. Der Ausflug am Nachmittag führt Sie in das etwa 10 Kilometer entfernte Sarnath, eine der wichtigsten Pilgerstätten des buddhistischen Glaubens. Am Abend nehmen Sie in Form des Ganga Aarti-Rituals an einer stimmungsvollen religiösen Zeremonie teil. Lassen Sie sich vollkommen auf das faszinierende Erlebnis ein und genießen Sie jeden Augenblick dieses besonderen Rituals an den Ufern des Ganges.

    Übernachtung in Varanasi

  • 19 Rückflug nach Delhi

    Starten Sie entspannt in den Tag. Nach einem leckeren Frühstück steht Ihnen der Tag bis zum Abflug nach Delhi zur freien Verfügung. Zu gegebener Zeit werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihren Inlandsflug nach Delhi an. Zurück in Delhi können Sie noch einmal das farbenfrohe Treiben in der riesigen Metropole mit ihren lebendigen Farben und Gerüchen genießen. Denken Sie noch einmal an die besonderen Momente Ihrer Reise und genießen Sie die letzte Nacht in Indien.

    Übernachtung in Delhi

  • 20 Abreise in die Heimat

    Pünktlich zum Check-in werden Sie zum Flughafen in Delhi gebracht, von wo aus Sie Ihren Flug zurück nach Hause nehmen. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise!

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Judith Beunings

Ihre Indien-Spezialistin