Höhepunkte

  • Delhi
  • Agra
  • Jaipur

In acht Tagen erleben Sie die Highlights des Goldenen Dreiecks! IndienNeo zeigt Ihnen, wie vielfältig dieses Land sein kann. Von der quirligen Hauptstadt Delhi über das bezaubernde Agra, wo Sie das weltberühmte Taj Mahal aus nächster Nähe sehen bis zur „rosaroten Stadt“ Jaipur. Drei aufregende und facettenreiche Städte, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Reisen Sie durch das goldene Dreieck Indiens und tauchen Sie ein in eine Welt, die orientalischen Stil mit modernem Flair vereint.

Inklusive:
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Klimatisiertes Auto mit Fahrer zur freien Verfügung während der gesamten Reise
  • Alle Flughafen- & Hoteltransfers
  • Deutsch- bzw. englischsprachige lokale Reiseführer
  • Alle in der Reiseroute beschriebenen Aktivitäten inklusive Eintrittsgelder
  • Persönlicher Kundenbetreuer (24h erreichbar)
  • Sicherungsschein

ab 740 €

Reiseverlauf

  • 1 Ankunft in Delhi

    Ihre Rundreise kann beginnen! Nach Ihrer Ankunft in Indiens facettenreicher Hauptstadt haben Sie Zeit, sich nach dem langen Flug zu erholen. Bei einem entspannten Spaziergang können Sie sich einen ersten Überblick dieser kontrastreichen Stadt verschaffen. Am Abend wartet ein köstlich duftendes indisches Curry in einem der unzähligen Restaurants auf Sie. Mit vielen neuen Eindrücken und voller Vorfreude auf den nächsten Tag schlafen Sie in Ihrem komfortablen Hotel ein.

  • 2 Delhi - Kolonialflair meets Orient

    Nach dem Frühstück starten Sie gestärkt in den Tag. Verlieren Sie sich im Trubel der kleinen Gassen. Die farbenfrohe Metropole präsentiert sich einerseits mit seinen prächtigen Kolonialbauten von seiner britischen Seite. Andererseits vermitteln die unzähligen Rikschas, Basare und bunten Saris einen sehr orientalischen Eindruck. Bei einem Spaziergang über die Prachtstraße der Kolonialherren Rajpath fühlt man sich in die Zeit Britisch-Indiens zurückversetzt. Werden Sie am India Gate Zeuge der tragischen Verluste indischer und britischer Soldaten in Afghanistan. Besichtigen Sie anschließend die imposante Residenz des indischen Präsidenten und das riesige, runde Parlamentsgebäude, das von 144 Säulen gestützt wird. 

  • 3 Delhi – Zeit für Museen & Gärten

    Heute haben Sie nach einem ausgiebigen Frühstück Zeit, ein oder zwei der zahlreichen Museen Delhis zu besuchen. Im Gandhi Smriti erleben Sie die letzten 144 Tage des indischen Unabhängigkeitskämpfers Mahatma Gandhis hautnah. Denn in diesem Haus lebte er, bevor er 1948 einem Mordanschlag zum Opfer fiel. Das heutige Museum erzählt die Geschichte des Revolutionärs auf anschauliche Weise. Im Anschluss bietet sich ein ausgiebiger Spaziergang durch die wunderschönen Lodi-Gärten an. Hier können Sie genau wie viele Inder bei einem Picknick entspannen oder die vielen interessanten Bauwerke aus dem 15. Und 16. Jahrhundert entdecken. Wer am Nachmittag Lust auf indische Kunst hat, sollte sich den Besuch des Nationalmuseums auf keinen Fall entgehen lassen. Es gehört zu den größten Museen Indiens und beherbergt zahlreiche Skulpturen, Statuen und Kunstwerke aus prähistorischer Zeit bis zur Moderne. 

  • 4 Agra: Taj Mahal, Itimad-ud-Daula-Mausoleum & Rotes Fort

    Agra wird fast schon synonym zu Taj Mahal verwendet. Kein Wunder, denn das weltberühmte Mausoleum aus weißem Marmor zieht jeden Besucher in seinen Bann. 22 Jahre lang arbeiteten etwa 20.000 Handwerker an dieser prachtvollen Grabmoschee, die der Großmogul Shah Jahan im Jahre 1631 zum Gedenken an seine verstorbene Liebe erbauen ließ. Noch heute ist das Taj Mahal Symbol für ewige Liebe: jedes Jahr fahren viele frisch vermählte indische Paare dorthin. Es gehört zum Weltkulturerbe und wird auch als Gebetsstätte für Muslime genutzt. Lassen Sie sich von den harmonischen Proportionen und dem märchenhaften Ambiente an diesem magischen Ort verzaubern. Das drei Jahre zuvor errichtete Itimad-ud-Daula-Mausoleum ist zwar unbekannter, doch nicht weniger imposant. Es begründete einen architektonischen Stilwandel in der damaligen Zeit. Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe ist das Rote Fort, eine beeindruckende Festungsanlage der Mogulkaiser. 

  • 5 Fatehpur Sikri

    Auf Ihrer Rundreise erreichen Sie auf dem Weg von Agra nach Jaipur ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe, die Baudenkmäler der Stadt Fatehpur Sikri. Die Palastanlage wurde im 16. Jahrhundert unter Großmogul Akbar errichtet und vermittelt noch heute ein Gefühl wie in 1001 Nacht. Besichtigen Sie die eindrucksvollen Paläste und Höfe bevor Sie die Rundreise zur „Pink City“ fortsetzen.

  • 6 Jaipur

    In Jaipur brauchen Sie keine rosarote Brille, denn die Hauptstadt Rajasthans wird Sie mit ihren pinkfarbenen Gebäuden der Altstadt verzaubern. Jaipur ist ein Mekka für Kulturfans. Zahlreiche Kunstdenkmäler, Theater und Museen erwarten Sie in der nach den Lehren der Shilpa Shastra erbauten Stadt. Das Wahrzeichen „Hawal Mahal“ (Palast der Winde) erhebt sich umgeben von hohen Mauern aus dem Stadtzentrum. Auch das größte steinerne Observatorium der Welt Jantar Mantar ist definitiv einen Besuch wert und gehört außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe. 

  • 7 Jaipur

    An Ihrem zweiten Tag in Jaipur können Sie sich während Ihrer Rundreise auf einem der zahlreichen, bunten Basare einfach treiben lassen. Hier werden ausgezeichnetes Kunsthandwerk, ethnische Kleidung und Schmuck zu günstigen Preisen angeboten. Mit ein bisschen Verhandlungsgeschick machen Sie bestimmt das ein oder andere Schnäppchen. Nicht nur Filmfans kommen am Abend im berühmten Raj Mandir Kino auf ihre Kosten. Das schöne Interieur erinnert an 1001 Nacht.

  • 8 Rückkehr nach Delhi und Rückflug nach Deutschland

    Heute ist Ihre Rundreise leider schon wieder zu ende. 

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Judith Beunings

Ihre Indien-Spezialistin