Pilgerort inmitten heiliger Quellen

Die hinduistische Pilgerstätte Galta liegt etwa 10 Kilometer von Jaipur entfernt in Khania-Balaji, direkt in einem Gebirgspass gelegen. Hier entstehen auch natürliche Wasserquellen die vom Berg herab fließen und die Becken der Tempelanlage auffüllen. Die sogenannten heiligen „Kunds“ (Wasserbecken) werden von den gläubigen Pilgern zum Baden benutzt. Das heiligste dieser sieben Becken ist das Galta Kund, welches immer mit Wasser gefüllt ist. 

Das gibt’s zu sehen in Galta

Die eindrucksvolle Tempelanlage inmitten des Berges ist neben dem spektakulären Ausblick auch beliebt wegen der freilebenden Rhesusaffen, die sich in den verlassenen Tempeln eingelebt haben. Daher auch der Begriff Affentempel. Der Haupttempel der Anlage ist der Galtaji Tempel, aus pinkem Sandstein. Insgesamt gibt es sieben Becken in denen die Pilger ihre spirituelle Waschung vollziehen können, in einer einzigartigen Atmosphäre im Gebirge. 

Geschichte

Galta ist schon seit dem 16. Jahrhundert ein besonderer Ort für gläubige Hindus. Erst im 18. Jahrhundert wurde unter der Anleitung von Diwan Rao Kriparam, einem Hofmitglied von Herrscher Jai Singh II., der erste Tempel erbaut. Über die Jahre wurde der Komplex über mehrere Tempel erweitert und stärkt somit seinen Ruf als heilige Stätte. Die Hindus glauben, ein Heiliger namens Galav lebte eins hier um zu meditieren und Buße zu tun. 

Anreise

Für einen Besuch in Galta wählen Sie am besten eine der Autorikschas, welche Sie auf schnellstem Weg in das Örtchen bringt,. Auch können Sie die Anreise mit einer Wanderung verbinden, welche Ihnen zeitgleich die Möglichkeit gibt Jaipurs Umgebung zu erkunden.

Hat Galta Ihr Interesse geweckt? Dann planen Sie jetzt Ihre individuelle Indien Rundreise und rufen Sie uns unter 0221-93372-854 an. Schicken Sie uns eine Email an team@indienneo.de oder füllen Sie das Anfrageformular aus. Wir rufen Sie zurück und beraten Sie gern!