Willkommen auf Indiens ländlicher Seite!

Eingebettet in ein Tal circa 40 Kilometer von Jaipur entfernt und umringt vom Aravalligebirge, liegt das Städtchen Samode Village. Von seinen circa 8000 Einwohnern arbeitet der Großteil in der Landwirtschaft oder als Handwerker, womit die Stadt seinen Besuchern die Möglichkeit bietet, das authentische Leben in Indien kennenzulernen, fernab der Hektik der stark bevölkerten Großstädte. Die über 400 Jahre alten Stadttore und Havelis innerhalb der Stadt zeugen vom einstigen materiellen Reichtum der heute eher bescheidenen Stadt, doch kulturell ist Samode durch ihre Kunsthandwerkstradition und den berühmten Samode Palace noch heute eine wahre Schatzkammer.

Das gibt's zu sehen in Samode Village

Der Samode Palace ist streng genommen kein Palast, wie man ihn sich eigentlich vorstellt, denn ein Herrscher hat hier nie gelebt. Doch sein Aussehen ist wahrhaft dem Begriff „Palast“ würdig. Erbaut wurde er vor über 475 Jahren von dem Finanzminister des Maharadscha Jai Singh II im antiken Stiel der Rajasthanie , wodurch er übersäht ist von Marmorböden, exotischen Wandteppichen, Mosaiken und Fresken. Der Palast selbst erstreckt sich über 3 Stockwerke und wird heute als Luxushotel genutzt. Auch dient der Samode Palace häufig als Filmkulisse in bekannten Filmen, wie zum Beispiel in „Palast der Winde“.

Direkt über dem Palast thront weiterhin das gut erhaltene Fort Sheogarh, welches man sehr gut zu Fuß erkunden kann und von wo aus sich einem ein fantastischer Ausblick auf das gesamt Tal bietet. Um etwas mehr über die Geschichte und Kultur von Samode Village zu erfahren, lohnt sich ein Ausflug auf die berühmte Kusnthandwerksstraße. Hier erleben Sie die traditionelle Herstellung von Schmuck und Metallarbeiten, welche Sie hier ebenfalls zu einem vergleichbaren günstigen Preis erwerben können. Wenn man die Handwerker freundlich bittet, kann es sogar sein, dass sie versuchen Ihnen ein paar Kniffe beizubringen. Auch finden regelmäßig im Stadtzentrum Musik- und Tanzveranstaltungen der Einheimischen statt. Hierbei können Sie der exotischen Musik lauschen und die mit Schmuck und Seide behangenen Tänzer beobachten.

Geschichte

Im Mittelalter lebte im Gebiet um Somade der Clan der Nathawat. Der dort ansässige Maharaja schenkte seinem Sohn Gopal Singhji das Areal, in dem heute Somade Village selbst liegt, damals eines der reichsten Gebiete im existenten Königreich. Im Laufe der Zeit ging es an eine andere Familie, die Beharis über, welche die Stadt jedoch im Jahre 1757 wieder an die Nachfahren der Nathawat übergab. Noch heute ist Somade Village im Besitz der Nachfahren der einstigen Gründer der Stadt. Im 18. Jahrhundert gehörte sie zu einer der größten Städte Indiens, was mit der heute vergleichbar geringen Einwohnerzahl kaum vorstellbar zu sein scheint. 

Anreise

Praktischerweise liegt Samode Village direkt an der Agra-Bikaner Autobahn, über welche Sie das Städtchen von Jaipur aus innerhalb einer guten Stunde erreichen können. Jaipur selbst ist durch seinen Flughafen und Bahnhof ausgesprochen gut mit den meisten Großstädten Indiens verbunden.

Hat Samode Village Ihr Interesse geweckt? Dann planen Sie jetzt Ihre individuelle Indien Rundreise und rufen Sie uns unter 0221-93372-854 an. Schicken Sie uns eine Email an team@indienneo.de oder füllen Sie das Anfrageformular aus. Wir rufen Sie zurück und beraten Sie gern