Entdecken Sie die Tier- und Pflanzenwelt Mudumalais!

Der Mudumalai Nationalpark liegt im Westen Tamil Nadus. Der Park gehört zu einem Tierschutzgebiet, welches sich über mehrere Gebiete erstreckt. Zu dem Mudumalai Nationalpark gehören Bandipur und Wynad, welche in den Bundesstaaten Karnataka und Kerala liegen. Zuerst betrug die Fläche des Parks 62 km². Erst 1956 wurde das Gebiet erweitert und hat seitdem eine Fläche von 321 km². Der Mudumalai Nationalpark gilt wie viele andere Nationalparks in Indien auch als Tiger-Reservat.

Tierwelt

In den Parks leben vor allem Tiere wie Bisons, Wild, Elefanten, Panther, Wildschweine, Faultiere, Krokodile und Tiger. Viele der Tiere sind bedroht. Außerdem kann man hier dem Zwitschern zahlreicher Vogelarten lauschen.

Tiger-Reservat

2007 wurde Mudumalai zu einem Tiger-Reservat erklärt. Damit soll das Aussterben besonderer Tigerarten verhindert werden.

Flora und Vegetation

Wer sich etwas entspannen möchte, ist in diesem Nationalpark genau richtig. Hier erwartet Sie eine Vielfältigkeit an Pflanzen und Bäumen. Darunter zählen beispielsweise Bambus, Teakholz oder wundervoll blühende Bäume. Außerdem beheimatet der Park eine Vielzahl an Wildpflanzen, wie zum Beispiel wilder Ingwer, wilder Reis, Zimt, Guave, Mango und Pfeffer.

Die beste Reisezeit

In den Sommermonaten (März bis Juni) steigt die Temperatur häufig über 30 Grad. Von Juli bis September herrschen angenehme Durchschnittstemperaturen von 24 Grad. Die beste Reisezeit für einen Besuch des Nationalparks sind die Sommermonate, da in diesen Zeiten Tiger und andere Tiere ihr Reviere verlassen, um an Wasserquellen zu gelangen. Im Oktober und November fallen häufig heftige Regenfälle. 

Anreise

Der nächste Flughafen ist Coimbatore. Von dort aus können Sie ein Taxi nach Madhumalai nehmen. 46 km von Mudumalai befindet sich der Bahnhof von Mettupalayam. Außerdem gibt es regelmäßig verkehrende Busse von und nach Mudumalai.